Willkommen bei der SEG
Die Entwicklung der SEG
Defizite in der Abwasserbeseitigung der Wasserschutzgebietsstadt Schwerte, die sich über viele Jahre anhäuften und die bereits die Entwicklung Schwertes zu beeinträchtigen begannen, waren Anfang der 90er der Grund dafür, dass die Stadt auf die Zusammenarbeit mit leistungsfähigen Partnern aus der Privatwirtschaft setzte.

Der Versuch, die bestehenden Probleme mit einer - weitgehend von kommunalen Zwängen befreiten - Kooperationsgesellschaft zu lösen, zeigte schnell Erfolg. Mit der Einführung IT-gestützter Planung sowie der Dynamik und des Know hows der privatwirtschaftlichen Partner, gelang es, in kurzer Zeit Investitionsvolumina bislang nicht gekannter Größenordnung zu realisieren und damit das Kanalsystem, die Voraussetzung für die Erfüllung der öffentlichen Abwasserbeseitigungspflicht, wieder in einen guten Zustand zu versetzen.Die SEG entwickelte sich auf diese Weise schnell zu einem verlässlichen Partner der Stadt und zu einer wichtigen Säule in der kommunalen Organisationsstruktur Schwertes, die ihrerseits unter Federführung der SEG zum sog. Schwerter Modell weiterentwickelt wurde. 

SEG Chronologie


01.07.1993 Gründung der SEG 
  • Gesellschaftsvertrag
  • Bau- und Betriebsvertrag 
25.02.1994 Übernahme der kaufmännischen Aufgaben für das städtische Sondervermögen Abwasser
  • Geschäftsbesorgungsvertrag
20.11.1998 Pauschalisierung der SEG Vergütung
  • Anpassung des Bau- und Betriebsvertrages
Seit 1999 Zusätzliche Dienstleistungen, vornehmlich zur Erschließung neuer Wohn- und Gewerbegebiete
06.07.2000 Zertifizierung des Qualitäts- und Umweltmanagementsystems
01.01.2002 Übernahme der Straßen, Gewässer- und Bauwerksunterhaltung
  • Bau und Betriebsvertrag
01.06.2002 Übernahme des Bereiches Straßenneubau
  • Bau und Betriebsvertrag
01.01.2003 Gründung des Abwasserbetriebes Schwerte als Anstalt des öffentlichen Rechts
  • Anstaltssatzung
  • Überleitung des Bau- und Betriebsvertrages auf AöR
  • Vertrag zum Übergang des Vermögens auf die AöR
  • Vertrag zur Aufgabenwahrnehmung der Stadt Schwerte für die AöR
  • Organidentität zwischen GF und Vorstand
05.07.2004 die EU-Kommission empfiehlt die SEG als eines von 10 erfolgreichen europäischen PPP-Unternehmen
  • Resource Book on PPP Case Studies, Brüssel Juni 2004
24.05.2006 SEG als Best-Practice-Beispiel des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • Gute Beispiele zur Stabilisierung der Wohnnebenkosten in der kommunalen Praxis Trinkwasser, Abwasser und Abfall
01.01.2010 Die SEG wird ein Unternehmen der Stadtwerke Schwerte Gruppe

                                                                                                                                                                                                 -